Menu
P

Kuren


Fasten nach Dr. Buchinger *)


Fasten ist traditionsgemäß der klassische Weg, um innezuhalten, still zu werden,
sich körperlich, seelisch und geistig zu reinigen und den Körper wieder geschmeidiger zu machen.

Die häufigsten Motive für das Fasten sind Gewichtsreduktion und das Erleben des Fastens selbst. Dr. Otto Buchinger (1878-1966) entwickelte seinerzeit das moderate basenzuführende Fasten, indem eine Gemüsesuppe und ein Gemüsesaft pro Tag zugeführt werden.

Sich im Fasten freisetzende Säurefluten werden bis heute auf diese Weise wirksam gepuffert, das Fasten wird leichter. Denn für den Menschen zunächst unbemerkt und für den Organismus von um so größerer Bedeutung ist die Entgiftung und Entsäuerung sowie die Stärkung des Immunsystems.

Ein Drittel der Immunkraft wird normalerweise für die Nahrungsaufnahme verbraucht. Dieses eine Drittel steht während des Fastens dem Körper vollständig zur Verfügung, und damit kann er zahllose Krankheiten im Frühstadium oder schon ausgebrochen von innen heraus heilen. Kein Medikament der Welt kann einen derartigen Heilungsschub erzeugen.

Der größte Gewinn, den jede Fasterin und jeder Faster macht, ganz gleich aus welchem Motiv heraus gefastet wird, ist dieses Ankurbeln dieser inneren Heilkräfte. Dagegen klingt es schon fast nebensächlich, wenn sich das Bindegewebe entstaut, die Haut schöner wird, die Haare kräftiger und alle Wahrnehmungen wie Sehen, Hören und Riechen intensiver werden.

Viele Menschen nehmen das Fasten auch als einen Impuls, um Veränderungen in ihrem Verhalten oder ihrem Leben einzuleiten.

Aktuelle Angebote finden Sie in meinem Kalender

*) Das Heilfasten wird zu therapeutischen Zwecken eingesetzt; meine Kuren sind immer gleichzeitig Fastenkuren für Gesunde und Heilfastenkuren für Menschen mit Beschwerden.